Wurzelfräsen

Wurzelstöcke gefällter Bäume können gerodet oder ausgefräst werden. Vielerorts ist eine Rodung aber nicht möglich, weil der Standort für schweres Gerät nicht zugänglich ist oder durch die mitgerodeten Wurzelausläufer Schäden z.B. an Gebäuden oder Gehwegen entstehen können.

An solchen Standorten empfiehlt sich das Ausfräsen der Wurzelstöcke. Dabei wird das Material mit einer hochtourig drehenden Frässcheibe im Boden zerspant. Das entstehende Fräsloch ist nicht größer als der Durchmesser des Stumpfes.

Das ausgefräste Material kann zum Verfüllen des Fräsloches genutzt werden. Damit entfällt die kostspielige Entsorgung des Wurzelstockes. Wir verfügen über mehrere Wurzelfräsen, die je nach Standort und Größe der Wurzelstöcke eingesetzt werden. Wegen der geringen Durchfahrtsbreite von minimal 60cm können wir auch an unzugänglichen Örtlichkeiten arbeiten.